+A A -A

You are hereArbeiten

Arbeiten


Arbeitsplatz Hochschule und Forschung

Von den studentischen Beschäftigten bis zu den Professor/innen - die GEW ist Ansprechpartnerin für alle, die in Hochschulen und Forschungseinrichtungen arbeiten. Sie macht konkrete Angebote für die einzelnen Beschäftigtengruppen und setzt sich für eine tarifvertragliche Regelung der Arbeitsbedingungen ein.

Auf Bundesebene verfügt die GEW über eine Projektgruppe, die sich mit der Weiterentwicklung der Personalstruktur in Hochschulen und Forschungseinrichtungen befaßt und an personengruppenspezifischen GEW-Stellungnahmen arbeitet. Ein Schwerpunkt dieser Projektgruppe sind die tarifvertraglichen Regelungen für den Wissenschaftsbereich.

 

Aktuelles

Rahmenkodex unterzeichnet

Am 29. Juni 2016 wurde nach langwierigen Verhandlungen der „Rahmenkodex über den Umgang mit befristeter Beschäftigung und die Förderung von Karriereperspektiven an den Hochschulen im Freistaat Sachsen" von der Wissenschaftsministerin, Dr. Eva-Maria Stange, dem Vorsitzenden des Hauptpersonalrates beim SMWK und den Rektor/innen der sächsischen Hochschulen (aufgrund der noch ausstehenden Bestellung des neugewählten Rektors außer TU Chemnitz) unterschrieben. Die GEW Sachsen forderte in einer Pressemitteilung weitergehende Selbstverpflichtungen der Hochschulen (siehe rechts unter „Aktuell"). Eine Stellungnahme der GEW Sachsen zum Rahmenkodex kann rechts unter „Position" nachgelesen werden.

 

Podiumsdiskussion in Leipzig: Traumjob oder Trauma?

Der GEW-Kreisverband Hochschule und Forschung Leipzig führte am 2. Mai 2016 eine Podiumsdiskussion unter dem Titel „Traumjob oder Trauma: Was folgt auf die Novelle des Wissenschaftszeitvertragsgesetzes?" in der Sächsischen Akademie der Wissenschaften zu Leipzig mit der sächsischen Wissenschaftsministerin Dr. Eva-Maria Stange, mit Sonja Staack, Referentin beim GEW-Hauotvorstand, sowie mit Vertreter/innen der Universität Leipzig und von deren Mittelbauinitiative durch. (siehe auch Veranstaltungsflyer rechts unter „Service"). [mehr...]

 

Aktionswoche „Traumjob Wissenschaft"

Die GEW hatte zu einer bundesweiten Aktionswoche „Traumjob Wissenschaft" vom 2. bis 6. November 2015 aufgerufen - und vielerorts wurde der Ruf gehört. [mehr...] Die in Sachsen durchgeführten Aktivitäten sind der Übersicht rechts unter „Aktuell" zu entnehmen.

 

Forderungen zu Personengruppen

Studentische Beschäftigte

Die Bezirksvertreterversammlung des Bereiches Hochschule und Forschung der GEW Sachsen forderte am 18.10.2012 in einem Beschluß, wissenschaftliche Hilfskräfte (mit und ohne Abschluß) in den Gültigkeitsbereich des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst der Länder aufzunehmen (siehe rechts unter „Position").

Der Landesvorstand der GEW Sachsen hatte bereits am 27.3.2009 Folgendes beschlossen:

  1. Die GEW Sachsen fordert das Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst und das Staatsministerium der Finanzen unter Berufung auf die Ergebnisse der Tarifrunde 2009 auf, sich gegenüber bzw. in der TdL für die schnellstmögliche Aufnahme von Tarifgesprächen zur Einbeziehung von studentischen und wissenschaftlichen Hilfskräften sowie künstlerischen Lehrkräften an Hochschulen in den TV-L einzusetzen.
  2. SMWK und SMF werden des Weiteren aufgefordert, die bestehenden Spielräume der existierenden TdL-Richtlinie für die Hilfskräfte zu deren Gunsten voll auszuschöpfen, d.h. u.a. den jeweiligen Höchstsatz anzusetzen.

Jobben_im_Studium.pdf
GEW: Broschüre Jobben im Studium (4. Auflage 2015)

 

Promovierende

Promotion_im_Brennpunkt.pdf
GEW: Broschüre Promotion im Brennpunkt (2. Auflage 2012)

 

Promovieren mit Perspektive" - GEW-Forderungen für eine Reform der Promotionsphase als Flyer:

doktoranden.pdf (1.16 MB)
GEW: DoktorandInnen. Promovieren mit Perspektive (Februar 2012)

 

Lehrbeauftragte

Lehrbeauftragte.pdf (846.04 KB)
GEW: Lehrbeauftragte - Rechtlicher Rahmen und Hintergrundinformationen (Juli 2015)

 

Der Bereich Hochschule und Forschung der GEW Sachsen fordert ebenso wie die Studierenden die Staatsregierung auf, ausreichend Mittel für eine gute Lehre an Sachsens Hochschulen bereitzustellen, und unterstützt die Proteste dagegen, daß die Hochschule für Musik und Theater (HMT) in Leipzig Studiengebühren für Nicht-EU-Studierende eingeführt hat, um mit den Einnahmen die prekären Beschäftigungsverhältnisse ihrer Lehrbeauftragten zu verbessern.Der Geschäftsführende Vorstand der GEW hat am 28.10.2014 auf Initiative des Bundesfachgruppenausschusses Hochschule und Forschung ein Positionspapier zur Verbesserung der Situation der Lehrbeauftragten an Hochschulen beschlossen.

 

Wissenschaftliche Mitarbeiter/innen

Wissenschaft als Beruf" - GEW-Positionen zu Perspektiven der wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als Flyer:

wiss_mitarbeiter.pdf (214.35 KB)
GEW: Wissenschaftliche MitarbeiterInnen. Wissenschaft als Beruf (Januar 2010)

 

Juniorprofessor/innen

Wissenschaftliche Selbständigkeit" - GEW-Anforderungen an eine motivations- und leistungsfördernde Einführung von Juniorprofessuren (März 2004) als Broschüre:

juniorprofessur.pdf - erhältlich im Bezirksbüro
GEW: JuniorprofessorInnen. Wissenschaftliche Selbständigkeit

 

Rechtliche Grundlagen

Gesetze und Verordnungen

SächsHSFG.pdf (401,0 KB)
Sächsisches Hochschulfreiheitsgesetz (SächsHSFG) vom 10.12.2008, zuletzt geändert durch Gesetz vom 29.4.2015

WissZeitVG.pdf (29,8 KB)
Gesetz über befristete Arbeitsverträge in der Wissenschaft (Wissenschaftszeitvertragsgesetz - WissZeitVG) vom 12.4.2007, geändert durch Gesetz vom 11.3.2016

TzBfG.pdf (46,9 KB)
Gesetz über Teilzeitarbeit und befristete Arbeitsverträge (Teilzeit- und
Befristungsgesetz - TzBfG) vom 21.12.2000, zulketzt geändert durch Gesetz vom 20.12.2011

DAVOHS.pdf (49,6 KB)
Verordnung des SMWK über Art und Umfang der Aufgaben an staatlichen Hochschulen im Freistaat Sachsen (Sächsische Dienstaufgabenverordnung an Hochschulen - DAVOHS) vom 10.11.2011

SächsHNTV.pdf (30,6 KB)
Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst zur Regelung der Nebentätigkeiten des wissenschaftlichen und künstlerischen Personals an den Hochschulen im Freistaat Sachsen (Sächsische Hochschulnebentätigkeitsverordnung - SächsHNTV) vom 18.6.2010, geändert durch Verordnung vom 16.9.2014

DAVOSS.pdf (15,9 KB)
Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst über Art und Umfang der dienstlichen Aufgaben des Lehrpersonals an den Staatlichen Studienakademien der Berufsakademie Sachsen (Dienstaufgabenverordnung der Staatlichen Studienakademien der Berufsakademie Sachsen – DAVOSS) vom 11.7.2013

 

Tarifverträge

TV-L
Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder (TV-L) vom 12. Oktober 2006 in der Fassung des Änderungstarifvertrages Nr. 8 vom 28. März 2015

GEW-Broschüre zum TV-L
GEW: Tarifrecht im öffentlichen Dienst der Länder mit Erläuterungen zu den Tarifverträgen und zum neuen Eingruppierungsrecht (4. überarbeitete Auflage, September 2014)

TVÖD
Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVÖD) vom 13. September 2005, zuletzt geändert durch Änderungstarifvertrag Nr. 10 vom 1. April 2014

 

Dienstvereinbarungen zwischen SMWK und Hauptpersonalrat beim SMWK

DV Neues Steuerungsmodell (pdf, 0.06 MB)
Dienstvereinbarung zum Neuen Steuerungsmodell (NSM)/ zur Neuen Hochschulsteuerung (NHS) (10.12.2013)

DV Konfliktlösung (pdf, 0.06 MB)
Dienstvereinbarung zur Konfliktlösung am Arbeitsplatz (27.11.2008)

DV Sucht (pdf, 0.07 MB)
Dienstvereinbarung zum Umgang mit suchtgefährdeten oder suchtkranken Beschäftigten im Geschäftsbereich des SMWK (3.12.2002)

Bereich Hochschule

und Forschung

Service

Flyer zum GEW-Handbuch Promovieren mit Perspektive"

 

Veranstaltungsflyer Podiumsdiskussion 2.5.2016

 

Leipziger Aufruf zum bundesweiten Aktionstag der Lehrbeauftragten am 6.11.2014

Aktuell

Pressemitteilung (30.06.2016) zum Rahmenkodex

 

Aktivitäten im Rahmen der Aktionswoche „Traumjob Wissenschaft"

 

Pressemiiteilung (08.07.2015) zu Arbeitsbedingungen

Position

Stellungnahme zum Rahmenkodex (30.06.2016)

 

Beitrag David Jugel zur Anhörung am 31.08.2015

 

bvv12_beschlu1.pdf

Beschluß der BVV 2012 zu studentischen Beschäftigten